Berichte aus dem Jahr 2016

SIMMENTAL ZEITUNG   15. September 2016

Spende von den Landfrauen Zweisimmen

Die Kita Obersimmental konnte sich über eine grosszügige Spende von den Landfrauen Zweisimmen freuen. Das Geld wurde anlässlich des alljährlich stattfindenden «Landfroue-Zmorge» erwirtschaftet und durch Präsidentin Elisabeth Grünenwald überbracht. Dank den treuen Besucherinnen und Besucher des Zmorgens kann der Verein immer wieder einheimischen Institutionen finanziell unter die Arme greifen. Herzlichen Dank an alle, welche die Aktivitäten der Landfrauen unterstützen.

In Lenk gingen Kita-Leiterin Myriam Amstutz und Betreuer Daniel Fankhauser gemeinsam einkaufen und konnten die Kinder letzten Montag mit vielen neuen Spielsachen überraschen. Unter anderem waren auch ein neues Planschbecken und Wasserspritzen dabei. Jetzt kann der Sommer endlich kommen, denn auf der Terrasse der Kita lässt es sich wunderbar mit Wasser spielen und plantschen. Seit 2010 gibt es, nach Zweisimmen, den Standort der Kita Obersimmental in Lenk. Da fünf Kinder nach den Sommerferien in den Kindergarten wechseln, können neue Kinder aufgenommen werden. Es gibt wieder freie Plätze.

Nach den Sommerferien konnten auch die Kita-Kinder in Zweisimmen ihre neuen Spielsachen in Empfang nehmen. Die Freude war gross und jetzt macht das Draussenspielen noch mehr Spass. In Zweisimmen befindet sich die Kita in der ehemaligen Abwartswohnung

im alten Schulhaus. Die Kita kann den Schulhof mitnutzen und so haben die Kinder viel Platz, um sich sicher und frei zu bewegen, mit kleinen Fahrzeugen zu fahren, zu springen und Ball zu spielen. Sogar die Weitsprunganlage darf zum Sändelen benutzt werden.

Dank des warmen Wetters im August konnte mit der neuen Wasserstrasse schon viel gespielt werden. Die kleinen Verkehrsschilder und die Ampel erlauben eine spielerische Einführung in die Verkehrserziehung.
Die Kita Lenk konnte die Kinder ebenfalls mit neuen Spielsachen überraschen. Neben kleineren Spielsachen wurden auch ein neues Planschbecken und Wasserspritzen gekauft.

Ermöglicht wurde die Anschaffung der neuen Spielsachen dank der grosszügigen Spende vom Landfrauenverein Zweisimmen, welcher das Geld bei seinem traditionellen «Landfroue-Zmorge» erwirtschaftet hatte.
Den Landfrauen gilt ein grosser Dank für die Spende. Durch diese und auch durch weitere Spenden ist es der Kita möglich, neue Anschaffungen für die Kinder zu machen. Es freut, dass das Wohl der Kinder so vielen am Herzen liegt und zeigt auch, dass die Kita Obersimmental mittlerweile eine nicht mehr wegzudenkende Einrichtung ist, von der zahlreiche Eltern, Arbeitgeber und natürlich auch Kinder profitieren. Ebenso ist die Kita als Ausbildungsbetrieb sehr gefragt.

Kerstin Kopp

SIMMENTAL ZEITUNG   30. Juni 2016

8. Generalversammlung des Vereins Kita Obersimmental

Mit positiver Bilanz in das 9. Jahr

Am Dienstag, 14. Juni 2016, fand die 8. Generalversammlung des Vereins Kita Obersimmental im Restaurant Mühliport in Zweisimmen statt. Präsident Hans-Jörg Pfister und der Vorstand freuen sich über viele positive Rückmeldungen und bedankten sich bei dem sympathischen und kompetenten Kita-Team.

An der 8. Generalversammlung des Vereins Kita Obersimmental konnte Präsident Hans-Jörg Pfister zufrieden feststellen: «Es war ein ruhiges Jahr und für mich das angenehmste, seitdem ich das Präsidium inne habe.» Dies ist vor allem dem kompetenten Kita-Team und den beiden verantwortungsbewussten Kita-Leiterinnen Anita Tobler (Zweisimmen) und Myriam Amstutz (Lenk) zu verdanken.

Im Team gab es keinen Wechsel und die krankheitsbedingten Ausfälle konnten durch andere Mitarbeiter/-innen kompensiert werden. Die Beweglichkeit aller Betreuerinnen und Betreuer wie auch die grosse Flexibilität garantieren eine qualitativ hohe Betreuung.

Als Institution für Familien
nicht mehr wegzudenken

Die Kita Obersimmental ist mittlerweile zu einer wichtigen Institution geworden, vor allem für junge Familien, die keine Verwandten hier im Tal haben. Die Attraktivität der Region ist gesteigert worden und die Kita hat auch eine grosse wirtschaftliche Bedeutung für das Obersimmental. Zum einen werden zurzeit zwölf Arbeitsplätze, davon ab August vier Lernende für den Beruf der Fachfrau Betreuung Kinder, angeboten. Zum anderen können mit der Betreuungsmöglichkeit für die Kinder die jungen Mütter weiterhin berufstätig bleiben und sie verlieren nicht den Anschluss in ihren Beruf.

Kita hat seit Start in 2008
noch nie mit Defizit abgeschlossen

Zufrieden stellte Präsident Hans-Jörg Pfister fest, dass die Kita im vergangenen Jahr wiederum finanziell sehr gut geführt worden ist und mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen hat. Die Gemeinden mussten kein Defizit übernehmen. Dass dies so bleibt und dass die sehr gute Qualität der Betreuung weiterhin gewährleistet ist, sieht Hans-Jörg Pfister als die primären Ziele an.

Die Kita Obersimmental nimmt Kinder ab drei Monaten auf (in der Regel bis zum Kindergarteneintritt). Am Standort Zweisimmen können zwölf und in Lenk acht Kinder gleichzeitig betreut werden. Aktuell werden in Zweisimmen 35 Kinder betreut, von denen sieben nach den Sommerferien in den Kindergarten gehen. Neuaufnahmen sind bereits vereinbart, so dass mit 36 Kindern die Kita im Herbst voll belegt ist.

Freie Plätze in Kita Lenk

In der Kita Lenk werden aktuell 27 Kinder betreut, von denen fünf nach den Sommerferien in den Kindergarten gehen. Ausser am Donnerstag gibt es noch freie Plätze in Lenk.
Abschliessend dankte Hans-Jörg Pfister den Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen. Ein grosser Dank geht auch an alle Spender, die es der Kita ermöglichen, schöne Anschaffungen für die Kinder zu machen.

Kerstin Kopp