10. Generalversammlung des Vereins Kita Obersimmental

Kita Obersimmental startete mit positiver Bilanz in das 11. Jahr

Am Donnerstag, 22. März 2018, fand die 10. Generalversammlung des Vereins Kita Obersimmental in Zweisimmen statt. Präsident Hans-Jörg Pfister hiess Vereinsmitglieder, Eltern und Kita-Team zur jährlichen Zusammenkunft willkommen.

Die 10. GV eröffnete Hans-Jörg Pfister als Präsident des Vereins Kita Obersimmental mit grosser Genugtuung und gab einen Rückblick auf die letzten zehn Jahre. Nach der Gründungsversammlung des Vereins am 27. Dezember 2007 konnte die Kita bereits am 14. April 2008 in Zweisimmen starten. Vorausgegangen war eine intensive Vorbereitungszeit. Der Verein bekam innerhalb von nur fünf Monaten die Bewilligung erst für acht, später für zwölf Betreuungsplätze. Nur dank der reichen politischen Erfahrung und auch Hartnäckigkeit von Hans-Jörg Pfister gelang es, die Kita, zusammen mit dem Vorstand, der damaligen Kitaleiterin und weiteren Eltern, in so kurzer Zeit aufzubauen.
In einem Altbau, mitten im Dorf wurden anfangs fünf Kinder betreut. Die Zahl wuchs jedoch rasch. Die schnelle Auslastung zeigte, dass das Bedürfnis nach einer externen professionellen Betreuung vorhanden war. So wurde in 2012 die Zweigstelle an der Lenk eröffnet und heute sind beide Kitas mit zusammen 22 Betreuungsplätzen sehr gut ausgelastet. Aktuell werden 56 Kinder von 43 Eltern betreut. Eine spontane Aufnahme von Kindern in Notfällen ist aber noch möglich.

Schwarze Zahlen

Trotz vielem Auf und Ab – die Personalsuche ist im Obersimmental generell nicht einfach – kann der Vorstand zufrieden zurückblicken und der Erfolg setzte sich auch im letzten Jahr fort. Seit der Gründung schreibt die Kita schwarze Zahlen und musste noch nie mit einem Defizit in ein neues Jahr starten. Dieses Ziel hatte sich Hans-Jörg Pfister als Präsident des Vereins Kita Obersimmental von Beginn an auf die Fahne geschrieben. «Solange wie ich Präsident bin, wird die Kita keine roten Zahlen schreiben», ist sein Motto und dieses Ziel hat er bisher auch erreicht.

In den zehn Jahren wurden sieben Lernende für den Beruf «Fachfrau Betreuung Kinder» ausgebildet, die alle sehr gut bis gut abgeschlossen haben und von denen drei übernommen werden konnten. Ebenso wird Praktikantinnen die Möglichkeit gegeben, den Beruf Kitabetrieb kennenzulernen.

Wechsel in der Kitaleitung

Zum Jahresbeginn hat Daniel Fankhauser die Leitung der Kita Zweisimmen übernommen. Vor bald acht Jahren, im August 2010, begann er als erster männlicher Praktikant in der Kita Zweisimmen. Aus Freude an der Arbeit mit den Kindern entschied er sich, die Ausbildung zum Fachmann Betreuung Kinder zu machen und ist seitdem der Kita Obersimmental treu geblieben.


Ab August freie Plätze

Beide Kita-Leiter, Daniel Fankhauser für Zweisimmen und Myriam Amstutz für Lenk, sind mit der Auslastung an ihrem Standort sehr zufrieden. Ab August, wenn die grossen Kita-Kinder in den Kindergarten wechseln, werden aber wieder Plätze frei. Bereits vorher kann schon mit der Eingewöhnung der Kinder begonnen werden. Neben verschiedenen Projekten wie Blumen, Wohnorte von Kindern, Bauernhof, Sinne, freut sich Daniel Fankhauser besonders auf den Juni mit dem Thema Fussball-WM. «Hier konnte ich mein Team überzeugen», meinte er schmunzelnd. Dabei lernen die Kinder, was für Produkte kommen aus den Ländern, woher kommt man, wie sehen die Leute in den Ländern aus.
Mitgliederzuwachs beim Verein Kita Obersimmental
Kerstin Kopp, Kassierin des Vereins, konnte freudig feststellen, dass es vermehrt Eltern gibt, die Interesse haben, den Verein mit ihrem Beitrag zu unterstützen (neun neue Vereinsbeitritte in 2017). Mittlerweile hat der Verein 41 Mitglieder. Auf das neue Vereinsjahr nehmen Marianne Messerli, Lenk, und Heidi Wampfler, St. Stephan, neu als Vertreterinnen der Gemeinden aus dem Einzugsgebiet der Kita Obersimmental Einsitz in den Vorstand. Kerstin Kopp