Berichte aus dem Jahr 2014

 SIMMENTAL ZEITUNG   18. Dezember 2014

Gemütliche Adventsfeiern in der KiTA Zweisimmen und Lenk

Der Winter lässt zwar auf sich warten und es sind noch nicht viele Schneeflocken vom Himmel gefallen, aber in der Kita Obersimmental ist die Vorfreude auf Weihnachten schon spürbar. Mit verschiedenen Aktivitäten wird bereits den Kleinsten die Advents- und Weihnachtszeit näher gebracht. Es werden weihnachtliche Geschichten erzählt und Lieder gesungen. Die Allerkleinsten sehen zum ersten Mal den Samichlaus. In beiden Kitas, in Zweisimmen und in Lenk, wurden fleissig Weihnachtsgüetzi gebacken und hübsche Dekorationen hergestellt.


Dienstag vor einer Woche waren dann alle Kita-Kinder, Geschwister, Eltern und Grosseltern zu einem gemütlichen Adventsfest in die Kita Zweisimmen eingeladen. Eine schöne Gelegenheit für die Eltern, sich gegenseitigen kennen zu lernen. Die Kinder sprangen fröhlich umher und probierten die drei vorbereiteten Posten zum Thema Weihnachten aus: Verschiedenste rote Esswaren konnten probiert werden, von süss bis sauer. In Überraschungskisten durfte gefühlt werden, was sich dort drin verbirgt, z.B. ein Tannenzapfen. Und goldige oder silberne Sterne konnten auch verziert werden.

Dieses Jahr wurde in beiden Kitas separat im kleineren Rahmen gefeiert. Die Kita in Lenk hatte bereits ein paarTage vorher eingeladen. Die Kinder trugen stolz ihre Lieder vor und auch hier wurden die Eltern und Geschwister mit selbst gebackenen Sachen und einem reichen Buffet verwöhnt. Einen Tag vor Nikolaus überraschte sogar ein echter Samichlaus die Kinder.

Kita-Team wieder vollständig

In Zweisimmen wurden die neuen Kita-Mitarbeiter und die neue Kita-Leiterin Anita Tobler herzlich durch Kita-Präsident Hans-Jörg Pfister begrüsst und vorgestellt. Glücklicherweise konnten alle freien Stellenprozente wieder gut besetzt werden. Die Kita Obersimmental ist froh, mit Lars Götz seit Anfang Dezember auch in Zweisimmen einen Mann im Team zu haben. Es hat sich gezeigt, dass die Kinder sehr positiv auf männliche Betreuer reagieren.

Ein herzlicher Dank geht an beide Kita-Teams, für die schönen Adventsfeiern. Die Eltern und der Vorstand des Vereins Kita Obersimmental danken sehr für ihr grosses Engagement. Nach einer kleinen Pause mit reduzierten Öffnungszeiten zwischen Weihnachten und Neujahr (in Lenk bleibt die Kita für alle Kita-Kinder nach Bedarf geöffnet), geht es ab Januar wieder frisch weiter. 

Kerstin Kopp

SIMMENTAL ZEITUNG     3. Juli 2014:

Sommerfest am Mühleweidli in Matten

Bald sind für zwei Wochen Kita-Ferien und alle Kita-Kinder mit Eltern und Geschwistern waren zum Sommerfest eingeladen. Dieses Jahr traf sich die Kita Obersimmental quasi in der Mitte ihrer beiden Standorte (Zweisimmen und Lenk) an der Brätelstelle Mühleweidli in Matten.

Eine muntere Kinderschar versammelte sich gegen Abend an der Brätelstelle in Matten. Der kinderfreundliche Platz mit Rutschbahn, Trinkwasserbrunnen, Tischen und Bänken (zum Teil unter einem Dach) eignete sich hervorragend für das Fest. Jeder fand einen Platz, um sich mit Gegrilltem und Salat zu stärken. Dem Kita-Team gilt ein grosser Dank für die leckeren Salate und der Bäckerei Kuhnen, Lenk, für das wunderschön gestaltete Brot, passend zu dem Anlass.

Auf der hoch umzäunten Spielwiese konnten die Kinder nach Lust und Laune spielen und herumtoben oder sich bei der Kuhattrappe im Melken üben. Mit dem Sommerfest fand auch das Thema «Bauernhof» ein Ende. In den letzten Monaten lernten die Kinder vieles über den Bauernhof, über Tiere, Fahrzeuge und die Aufgaben eines Bauern bzw. einer Bäuerin.

Die Kinder beobachteten interessiert wie Cornelia Gsponer und Monika von Känel einen Luftballon nach dem anderen aufbliesen und am Zaun festbanden. Die Reihe wurde immer länger und die Ballone tanzten munter im Sommerwind. Gegen Ende des Festes durfte 


dann endlich jedes Kind einen Ballon nehmen und alle gingen gemeinsam auf den Dorfplatz von Matten. Cornelia Gsponer (Leiterin der Kita) und Monika von Känel (Co-Leiterin in Lenk) machten «ihren» Kita-Kindern zum Abschied einen Luftballon-Wettbewerb als Geschenk und vielleicht kommt ja der eine oder andere zurück. Zu gewinnen gibt es einen kleinen Preis für die ersten, die zurückkommen.

Auch wenn der Anlass eher traurig ist, weil beide die Kita für eine neue Herausforderung ausserhalb des Tales verlassen, schauten die Kinder den Ballonen fasziniert hinterher. Die Kita lässt die beiden nur ungerne gehen. Sie waren mit ihrer herzlichen und ruhigen Art bei den Kindern und auch bei den Eltern sehr beliebt und haben ihre Arbeit in der Kita sehr gut gemacht. Vielen Dank für die schöne Zeit und das grosse Engagement. Jael Kägi übernimmt die Leitung ab 1. Juli 2014 per Interim.

«Mir si zäme underwägs…»

Gemeinsam zogen die Ballone davon, gleich dem Kita-Motto «Mir si zäme underwägs…» Noch ein paar Tage und dann schliesst die Kita für zwei Wochen und macht Ferien. Am 21. Juli öffnen sich in Zweisimmen und Lenk wieder die Türen und die Kita ist wieder mit neuen Themen gemeinsam unterwegs. Wir wünschen allen schöne Ferien! 

Kerstin Kopp

SIMMENTAL ZEITUNG    3. Juli 2014

Rotary Club Gstaad-Saanenland unterstützt
die Kita in Zweisimmen

 Mit dem neuen Leiterwagen sind die Kita-Kinder gut unterwegs.

Endlich ist der Leiterwagen in der Kita Zweisimmen angekommen. Kita-Kinder und Team freuen sich über den neuen Begleiter bei Spaziergängen in die nähere Umgebung, in den Wald oder auch bei Einkaufstouren. Der Einkauf, Spielsachen, Zvieri oder was sonst noch so auf Ausflügen gebraucht wird, kann super verstaut werden und für müde Kinder ist auch noch etwas Platz.

Der Wagen ist eine grosse Hilfe und erleichtert den Alltag in der Kita sehr. Mit viel Freude helfen die grösseren auch beim Ziehen und Stossen des leichten Wagens.

Gerne nutzen die Kinder ihn auch als Spielgerät auf dem Pausenplatz.

Ein grosser Dank gilt dem Rotary Club Gstaad-Saanenland, der der Kita in Zweisimmen dieses praktische Geschenk gemacht hat. Merci vielmal. Die Kinder und das Team schätzen den Leiterwagen sehr und freuen sich auf viele schöne Erlebnisse bei ihren Ausflügen. 

Kerstin Kopp

SIMMENTAL ZEITUNG    26. Juni2014

Mega-Klötze vom Kiwanis Club Lenk

Seit dem letzten Elternabend sind die Mega-Schaumstoff-Klötze bei den Kita-Kindern in Lenk der Hit. Die Kinder sind von den neuen Spielwürfeln sehr begeistert. Immer wieder können neue Spiellandschaften gebaut werden. Die grossen Bauklötze bieten interessante, abwechslungsreiche Möglichkeiten für spannende Rollenspiele, zum Klettern oder auch einfach nur zum bequemen Ausruhen. Die Kreativität, Motorik sowie das 3-D-Vorstellungsvermögen der Kinder wird gefördert. Das neue Spielangebot in der Kita Lenk wurde durch die grosszügige Spende des Kiwanis Club Lenk ermöglicht.Die Eltern der Kita-Kinder staunten am Elternabend über

das riesige Geschenk und konnten sich gleich selbst von den Mega-Klötzen überzeugen. Ein ganz herzlicher Dank gilt den Überbringern der Spende, Oliver Kuhnen, Sylvia Schneider und Rolf Kaiser, stellvertretend für den Kiwanis Club Lenk.
Kiwanis ist eine weltweite Organisation von Freiwilligen, die sich aktiv für das Wohl insbesondere von Kindern und der Gemeinschaft einsetzen. Jeder Club bemüht sich dabei um einen gezielten und wirkungsvollen Einsatz in seiner Region und das ist ihnen in der Kita-Lenk gelungen. Herzlichen Dank.

Kerstin Kopp

SIMMENTAL ZEITUNG    27. März 2014

6. Generalversammlung Verein Kita Obersimmental

«Mir si zäme underwägs…»

So steht es auf einem selbst gestalteten Plakat in der Kita Obersimmental in Zweisimmen. Seit sechs Jahren begleitet die Kita etliche Kinder im Obersimmental auf ihrem Weg zum Grosswerden. Am Mittwoch vergangener Woche zog Präsident Hans-Jörg Pfister an der Generalversammlung eine durchweg positive Bilanz.

Zur 6. Generalversammlung konnte Hans-Jörg Pfister wieder zahlreiche Eltern, Vereinsmitglieder, Vertreterinnen der Gemeinden und das Kita-Team begrüssen. Nachdem im April 2008 mit sechs Kindern begonnen wurde, werden zurzeit insgesamt 55 Kinder von 47 Elternpaaren an den beiden Standorten Zweisimmen und Lenk (auf 20 Betreuungssplätze) betreut. In all den Jahren ist die Kita finanziell immer sehr gut geführt worden. Die Gemeinden mussten bisher nie ein Defizit übernehmen.

Ein positives Ergebnis, auch im 6. Jahr

Dass dies so bleibt und dass die Qualität der Betreuung weiterhin gewährleistet ist, dies sieht Präsident Hans-Jörg Pfister als die primären Ziele an. Dafür dankte er vor allem Kita-Leiterin Cornelia Gsponer, die vor über einem Jahr mit grossem Engagement die Leitung übernommen hatte, und dem ganzen Team für die super Leistung. Ein ganz besonderer Dank gilt dem Team auch für die Bereitschaft, im letzten Jahr mit zusätzlichen Stunden den krankheitsbedingten Ausfall von zwei Betreuerinnen zu kompensieren.

Anna Mösle hatte im Sommer 2013 ihre Lehre erfolgreich abgeschlossen und konnte weiter im Team behalten werden. Besonders froh ist die Kita, dass der einzige Mann in der Kita bleiben möchte: Daniel Fankhauser schliesst im Sommer seine dreijährige Ausbildung zum Fachmann Betreuung Kinder ab und wird ebenfalls weiter im Team übernommen.

Kita-Leiterin Cornelia Gsponer bedankte sich bei allen Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen und berichtete über die einzelnen Projekte im vergangenen Jahr (Zirkus, Wald, Sinne). Im Mai wird voraussichtlich der nächste Elternabend stattfinden.

Förderung und nicht nur Betreuung

Der Kita Obersimmental ist es sehr wichtig, die Selbständigkeit und somit auch das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken. In einer Gruppe von maximal zwölf Kindern lernen sie, sich in einer Gruppe zurechtzufinden und erfahren, wie sie auf andere Kinder wirken. Ihre Sozialkompetenz wird gestärkt. Dies ist eine gute Vorbereitung auf den Kindergarteneintritt.

Im letzten Sommer gab es vor allem in der Kita Zweisimmen einen grösseren Wechsel. Mit Einführung der Tagesschule in Zweisimmen verliessen die Kindergarten- und Schulkinder die Kita und wechselten in die Tagesschule. Die anfängliche Skepsis hat sich gelegt und die Zusammenarbeit zwischen Kita und Tagesschule ist sehr gut. Dank der Einführung der Tagesschule konnten in Zweisimmen viele neue Kinder und auch Babys aufgenommen werden. Die Warteliste wurde deutlich verringert.

Wechsel im Vorstand

Mit dem neuen Vereinsjahr gibt es einen Wechsel im Vorstand. Hans-Jörg Pfister sprach der ausscheidenden Rahel Trachsel, St. Stephan, einen grossen Dank aus. An ihrer Stelle kommt Beatrice Zeller, Zweisimmen, neu in den Vorstand. Ebenso gilt Marc Aellen, bisher Kassier, ein grosser Dank. Er hatte seit Anbeginn des Vereins die Vereins- und Kita-Geschäfte geführt. Neu besteht der Vorstand jetzt aus Hans-Jörg Pfister (Präsident), Daniela Klopfenstein (Sekretärin), Lenk, Kerstin Kopp (Kassier Verein und Medien), Zweisimmen, Björn Schletti, Zweisimmen, und Beatrice Zeller, Zweisimmen.

Kerstin Kopp